Hochphase der Goldflucht vorbei

Ankauf zu aktuellen Preisen

Hochphase der Goldflucht vorbei

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Klaus Franzner, Heidenau
Hochphase der Goldflucht vorbei

Hochphase der Goldflucht vorbei

21. März 2013 - Mit den aktuellen Geschehnissen in Zypern ist die fast schon in Vergessenheit geratene Eurokrise wieder im Bewusstsein der Anleger. Viele Investoren greifen erneut auf Gold zurück. Von einer fluchtartigen Bewegung hin zum gelben Edelmetall kann aber nicht die Rede sein.


Verunsicherte Anleger


Nach wochenlanger Flaute sind Gold und Gold-ETCs wieder gefragt. Die zyprische Nachrichtenlage hat dem aufkommenden Zukunftsoptimismus, Euro- und Wirtschaftskrise betreffend, einen erheblichen Dämpfer verpasst. Anleger hegen Zweifel, ob die wirtschaftliche Lage in Europa tatsächlich stabiler geworden ist und richten sich zweckpessimistisch auf ein weiterhin unsicheres Marktumfeld ein.


Beliebte und unbeliebte Gold-ETCs


Nach dem rapiden Preissturz im Februar hat sich Gold wieder leicht erholt und liegt inzwischen knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 1600 US-Dollar pro Feinunze. Gold-ETCs erfreuten sich ebenfalls steigender Nachfrage, allerdings nicht alle: Während Gold Bullion Securities und ETFS Gold wieder Zuflüsse verzeichneten, wurde ETFS Physical Gold weiter abgestoßen.


Krisenbedingte Goldflucht ist Geschichte


Zwar ist der Goldpreis wieder leicht gestiegen, noch immer aber liegt er deutlich unter dem Jahresanfangsniveau. Die Hochphasen der krisenbedingten Goldflucht scheinen Geschichte zu sein. Positive Konjunkturperspektiven und lockere Geldpolitik erhöhen die Risikobereitschaft der Anleger - zulasten des Goldpreises. Für das laufende und kommende Jahr rechnen Edelmetallanalysten mit einem durchschnittlichen Jahrespreis von 1600 $/oz.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.