Investoren treiben Goldpreis

Ankauf zu aktuellen Preisen

Investoren treiben Goldpreis

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Petra Kleinert, Meissen
Investoren treiben Goldpreis

Investoren treiben Goldpreis

17. Januar 2013 -  Nach Schätzungen von GFMS ist für die erste Jahreshälfte ein Anstieg des Goldpreises auf ca. 1900 US-Dollar pro Feinunze zu erwarten. Grund ist die steigende Investmentnachfrage. Von der angekündigten Rückführung der Goldreserven der Bundesbank in Höhe von 674 Tonnen bleibt der Goldpreis indes unberührt.

 

Zentralbanken kaufen weiter Gold

 

Zur Diversifizierung ihrer Währungsreserven kauften die Notenbanken nach Angaben der GFMS-Analysten im vergangenen Jahr 536 Tonnen Gold. Dies entspricht einem Anstieg von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Prognostiker erwarten für die erste Jahreshälfte Goldkäufe der Zentralbanken in Höhe von 280 Tonnen. Damit sollten die Banken im laufenden Jahr eine starke Säule zur Stützung des Goldpreises sein.

 

Investmentnachfrage im Aufwärtstrend

 

Dem prognostizierten Anstieg des Goldpreises auf 1900 $/oz liegt die Erwartung einer im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent steigenden Investmentnachfrage im ersten Halbjahr zugrunde. Diese würde sich damit auf 840 Tonnen belaufen und die schwächelnde Schmucknachfrage überdeutlich ausgleichen.   


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.