Rohölpreise gesunken, Goldpreis unter 1300 USD

Ankauf zu aktuellen Preisen

Ölpreise gesunken, Goldpreis unter 1300 USD

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Lutz Polster, Coswig
Rohölpreise gesunken, Goldpreis unter 1300 USD

Ölpreise gesunken, Goldpreis unter 1300 USD

22. August 2014 - Der Ölpreis WTI ist am Freitag im späten europäischen Handel auf die fünfte Woche in Folge mit Verlusten zugelaufen. Es wäre die längste Verlustphase seit neun Monaten. WTI hätte auf dem derzeitigen Niveau in New York in dieser Woche fast vier Prozent verloren.


Rohölpreise gesunken


Rohöl der Sorte West Texas Intermediate wurde bei 93,32 Dollar je Barrel um 0,7 Prozent leichter gehandelt. Brent kostete am Teminmarkt 102,27 Dollar je Barrel und war damit 0,4 Prozent schwächer. Die rückläufigen Ölpreise werden am Markt vornehmlich erklärt mit der großzügigen Versorgungslage bei zugleich verminderter Nachfrage in den USA und der Sorge um eine Konjunkturabschwächung in China.

 

 

 

 

Mangelndes Kaufinteresse


>>Der Markt hat mittlerweile den Großteil des Risikoaufschlags wieder ausgepreist und konzentriert sich nun wieder auf die fundamentale Lage bei Angebot und Nachfrage<<, sagte Stratege Ric Spooner von CMC Markets in Sydney. Er rechnet bei WTI erst etwa ab Notierungen von 92,50 Dollar je Barrel wieder mit einsetzendem Kaufinteresse.


Gold: Keine Erholung


Gold war konstant und machte damit keinen Erholungsversuch in Richtung der Marke von 1300 Dollar je Unze. Zuletzt erreichte das gelbe Edelmetall 1276,70 Dollar je Unze, ein Plus von weniger als 0,1 Prozent zum Vortag. Damit bewegte sich die Notierung nahe der niedrigsten Stände seit zwei Monaten und steuerte auf Wochensicht das zweite Mal auf Verluste zu.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.